Unsere privaten Websites verwenden Cookies. Bei weiterer Nutzung der Sites gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.   Mehr erfahren

 



 
medien-ecke


 
 

Nachfolgende Links verweisen auf "Nutzergenerierte Inhalte" (UGC).
Zudem bieten FENDT-Firmen umfängliche eigene Media-Inhalte an.


Videos Fendt: 1  ::  2  ::  3
 
Fotos  Fendt: 1  ::  2  ::  3
 
Foren/Blogs: 1  ::  2  ::  3





DVDs
Fendt Traktoren im Wirtschaftswunder
5 DVDs: 131 Minuten Fendt pur

Sehen Sie fünf Fendt-Filme aus der Zeit des Wirtschaftswunders: Vom Besuch des Fendt-Werks über die Geräteträger F 12 G und F 225 GT, die Dieselrösser F 15, F 20 und F 25 bis hin zu einem unveröffentlichtem Schatz aus dem Fendt-Archiv. Ein Muss für jeden Fendt-Fan! Aus dem Inhalt:
DVD 1: Zu Besuch bei den Fendt-Werken: Hinter den Kulissen des renommiertesten Traktorenherstellers - Ein Werkfilm aus dem Jahre 1965.
DVD 2: Der Weg zum Erfolg: Als einziger deutscher Geräteträger bekam der Fendt- Dieselross F 12 G auf der DLG 1956 als Auszeichnung die Bronzemedaille. In diesem Fendt-Werbefilm wird der F 12 G in seinen vielfältigen Einsatzmöglichkeiten vorgestellt.
DVD 3: Von der Saat bis zur Ernte: Der Fendt Geräteträger - das Einmann-System im landwirtschaftlichen Einsatz: Bauer Martin stellt 1961 seinen Fendt Schlepper F 225 GT bei diversen Einsätzen vor. So war die Landwirtschaft zu Beginn der Motorisierung!
DVD 4: Fendt Dieselross Das beste Pferd in Deinem Stall: In diesem Industriefilm von 1951 wird die Produktion der beliebten Fendt Dieselrösser erzählt. Präsentiert werden die Modelle F 15, F 20 und F 25.
DVD 5: F 250 GT: Dieser Werksfilm aus dem Jahre 1970 zeigt den mittlerweile gereiften GT im Einsatz. Besuch aus Afrika: Ein hohes Ereignis für Fendt! Hermann und Paul Fendt führen ihre Gäste persönlich durchs Werk.
Ein bislang unveröffentlichter Schatz aus dem Fendt-Archiv.
131 Minuten DVD, deutsch, 2013.

Von der Saat bis zur Ernte
DVD: Geräteträger F 225 GT

Der Fendt Geräteträger - Das Einmann-System. Wer kennt es nicht: Das berühmte Fendt-Einmann-System? Bauer Martin stellt in diesem interessanten Dokumentarfilm den universellen Geräteträger im vielfältigen Einsatz vor. Es ist unglaublich, was der Bauer mit dem F 225 GT damals alles machen konnte: eggen, drillen, düngen, Kartoffeln legen, Rüben pflanzen und hacken, häufeln, striegeln, mähen, pflügen, transportieren, Frontlade- und Zapfwellenarbeiten, Kartoffel- und Rübenvollernteeinsatz.
Über ein ganzes bäuerliches Jahr begleitet die Kamera Bauer Martin und seinen Fendt-Geräteträger und gibt somit einen umfassenden Einblick in die Zeit der landwirtschaftlichen Vollmotorisierung.
30 Minuten DVD, deutsch, 2011

Fendt Dieselroß - Das beste Pferd in Deinem Stall
DVD 34 Minutuen

In diesem Industriefilm von 1951 wird der Weg der Fendt Dieselrösser vom rohen Stahl bis zum Arbeitseinsatz der fertigen Traktoren erzählt. Präsentiert werden insbesondere F 15, 20 und 25. Detailgenau verfolgt die Kamera im Werk die Herstellung der Ackerschlepper vom Getriebebau über die Bandmontage bis zum Fahrversuch auf dem Werkshof. Sie sehen die F 15, F 20 und F 25 in ausführlichen Einsatzbeispielen bei der Heu-, Getreide- und Kartoffelernte, sowie bei der schweren Pflugarbeit. Mit Klappgreifern an den Hinterrädern und Seilwinde für die Waldarbeit meistert das Fendt Dieselroß auch schwere Langholztransporte in den Bergen. Dieser Film ist auch auf der Jubiläumsedition "75 Jahre Fendt Dieselross" als Bonusfilm enthalten. S/W Tonfilm von 1951, deutsch kommentiert, ca. 34 min.

75 Jahre Fendt Dieselross - Jubiläumsedition
DVD 110 Minutuen

75 Jahre Fendt - das sind 75 Jahre Schleppertechnik für die Landwirtschaft. Die Fendt Geschichte vom legendären Dieselross über den Holzgasschlepper, Fendt Farmer, Geräteträger bis zu den heutigen 800er und 900er Vario TMS-Reihen. Alle Traktoren im Einsatz! Restaurierte Schlepper sind zu sehen und Fahrer des legendären Dieselross erinnern sich an die ersten Tage mit diesem Schlepper.

























Fachbücher
Tradition verpflichtet. Große Familien in Bayern
Wohlhüter, K.J., Hogl, K., 235 S., München, 2006
 
Das Buch zur Fernsehreihe der 'Bayernchronik' porträtiert 33 Familien aus Altbayern, Franken und Schwaben, die in Gesellschaft, Wirtschaft, Kunst und Kultur Besonderes geleistet haben und noch leisten, vor allem aber über Generationen hinweg der Familientradition treu geblieben sind. Die Berichte sind mit zahlreichen bisher unveröffentlichten Fotos bebildert, die überwiegend aus Familienarchiven stammen. Neben vielen anderen werden vorgestellt: das Geschlecht derer von Faber und Castell, die Familien Pschorr und von Miller aus München, die Marktoberdorfer Fendt Familien , das Haus Thurn und Taxis etc.
Die Fendt-Chronik: Vom Dieselross über den Vario bis zum Full-Line Anbieter
Klaus Herrmann, 232 S., München, 2015

Die Geschichte der Fendt-Traktoren in Wort und Bild. Die technisch hoch qualitativen Traktoren haben eine lange Tradition und sind aus der heutigen Landwirtschaft nicht mehr wegzudenken. Dieses Buch schildert die Geschichte des Marktführers von der Gründerfamilie bis zur Entwicklung des Unternehmens zu einem wichtigen Teil des weltweit operierenden AGCO-Landmaschinen-Konzerns. Mit hochwertigen Fotos aus dem Fendt-Archiv wird der jahrzehntelange Weg der Entwicklung vom Dieselross zum Vario eindrucksvoll und mit Liebe zur Technik beschrieben.
Der Autor, Klaus Herrmann, war Leiter des Deutschen Landwirtschaftsmuseums in Hohenheim.

Die Fendt- Chronik
Klaus Herrmann, 207 S., Regensburg, 2006

Hier wird die Geschichte der Familie und der Firma X. Fendt u Co. von den Anfängen bis heute dokumentiert, ohne dass dies eine reine Zusammenstellung von Daten oder Prospekten wäre. Konsequent wird die Firmen- und Personengeschichte einbezogen. So entsteht aus Technik, Wirtschaft und Zeitgeschichte eine umfassende, informative und bei dieser Ausstattung attraktive Chronik.

Die Fendt- Chronik
Klaus Herrmann, 187 S., München, 2002

Seit mehr als 70 Jahren werden in Marktoberdorf Fendt-Traktoren gebaut. Vom Allgäu aus haben sie im Laufe der Jahrzehnte die Welt erobert als Dieselross, Farmer, Favorit oder auch als Vario. Heute sind sie aus der modernen Landwirtschaft nicht mehr wegzudenken. „Wer Fendt fährt, führt« heißt es bei Landwirten und Schlepperfreunden immer dann, wenn es um innovative Technik starkes Leistungsvermögen und hohen Bedienerkomfort geht. So ist die Position des Marktführers, die Fendt-Traktoren seit Jahren in Deutschland halten, kein Zufall: Sie ist das Ergebnis der Kreativität der Gründerfamilien, einer zukunftsgerichteten Forschung, hochwertigen Produktqualität und bester Akzeptanz bei den Kunden. Dieses Buch ist mit Originalfotos aus dem Familien- und Firmen-Archiv reich illustriert und schildert die Geschichte der Fendt-Familie und der Fendt-Traktoren.

Fendt - Geschichte
Gilbert Kremer, 192 Seiten, Stuttgart, 2009

Die Traktoren der Firma Fendt und ihre faszinierende Geschichte lassen viele Herzen höher schlagen. Fendtexperte Gilbert Kremer zeigt in liebevoller Detailarbeit die einzelnen Baureihen, angefangen von den Dieselrössern bis zu den Varios der heutigen Zeit. Unterstrichen wird dieser fantastische Gesamtüberblick mit den Werbeanzeigen die zu den verschiedenen Baureihen gehören. Begeben Sie sich auf eine Reise durch die Fendtgeschichte und werden Sie zum wahren Fendtkenner.

75 Jahre Dieselross - Eine Erfolgsgeschichte
Klaus Herrmann, 128 Seiten, 2005

Eine Legende wird 75 Jahre - Zwischen 1930 und 1959 prägten die Dieselrösser die Geschichte der Firma Fendt. Rechtzeitig zum 75-jährigen Jubiläum erscheint dieses Buch mit der Geschichte der Dieselrösser sowie Fotos und Typenbeschreibungen aller Traktoren, die in dieser Zeit entstanden. - Oldtimer-Traktoren, die jeder Fan kennt - alle Typen ausführlich in Wort und Bild - endlich alle Dieselrösser auf einen Blick.

Fendt Schlepper-Prospekte von 1979 bis 1999 
Gilbert Kremer, 155 Seiten, Stuttgart, 2001

In diesem Band werden die vergangenen 20 Jahre Fendt- Schlepperbau von 1979 - 1999 in Form von Originalfarb- Prospekten dokumentiert. Von der Großtraktoren-Generation Ende der 70er Jahre, über die 300er-Farmer-Baureihe Anfang der 80er Jahre, bis hin zum Vario mit dem stufenlosen Fendt-Getriebe, werden die einzelnen Typenreihen umfangreich mit Bildern und technischen Daten dargestellt. Zusammen mit den beiden ersten Bänden liegt nun eine Dokumentation der kompletten Bauserien hinsichtlich Formgebung, Typenvielfalt, PS-Leistung und technischer Entwicklung über einen Zeitraum von 70 Jahren vor. 

Fendt Schlepper-Prospekte von 1966 bis 1978
Gilbert Kremer, 160 Seiten, Stuttgart, 1998

Dieer zweite Band der Fendt-Prospekte dokumentiert über den Zeitraum der Jahre 1966 bis 1978 in OriginalfarbProspekten nahezu alle Schlepper-Typen der sogenannten "modernen Fendt-Serie" sowie der Geräteträger-Reihe, bekannt unter dem Namen"Fendt-Einmannsystem", von 1953 bis 1978. Der Band ist somit eine ideale Ergänzung zu den in vielen Schlepper-Büchern vorgestellten Traktoren dieser bedeutenden deutschen Schlepperfabrik und damit ein informatives Stück Zeitgeschichte für Oldtimerfreunde und eine interessante Lektüre für jeden Technikfan. Neben den vielen Bildern der Schlepper im täglichen, Einsatz zeigt das vorliegende Buch nicht nur den Stilwandel im Schlepperbau, sondern spiegelt auch die damaligen Werbemethoden, das Design und die gesamte Epoche wider.

Fendt Schlepper-Prospekte von 1930 bis 1966 
Gilbert Kremer, 174 Seiten, Stuttgart, 1997 

Das Fendt-Prospektebuch dokumentiert über den Zeitraum der Jahre 1930 bis 1966 nahezu alle gebauten "Dieselroß"-Typen in Originalfarb-Prospekten. Für den immer größer werdenden Kreis der Dieselroß-Oldtimer-Sammler sowie der vielen Sammler alter Schlepperliteratur gibt es nun eine Dokumentation, in der die kompletten Bauserien in zeitlicher und leistungsbezogener Reihenfolge dargestellt werden. 

Fendt Traktoren u. Arbeitsmaschinen von 1930 bis 1966 
Gilbert Kremer,1999 

Klappentext: Prospekte der legendären Schleppermarke Fendt sind seit langem begehrte Sammelobjekte und nur noch selten als Original zu bekommen. Das Buch bietet ca 35. Originalprospekte aus der Zeit von 1935-1980, bis dato unveröffentlicht waren. In hochwertiger Qualität werden 45 Jahre Fendt-Geschichte dokumentiert mit einer Fülle authentischer Abbildungen und mit allen technischen Daten, Meßwerttabellen, Detailzeichnungen und Diagrammen. Eine wertvolle Fundgrube für alle Traktoren-Liebhaber.

Jugendlicher Rechtsextremismus: Biographische Hintergründe und sozialpädagogische Jugendarbeit (Broschiert)
Juliane Fendt
VdM Verlag Dr. Müller, 2007

Jugendlicher Rechtsextremismus hat seit den 90er-Jahren als greifbare Realität in Deutschland keineswegs an Brisanz verloren, sondern ist nach wie vor ein Thema, das zu Diskussionen und Aktionismus anregt sowie Betroffenheit erzeugt. Die Autorin befasst sich mit der Frage nach biographischen Hintergründen im Leben rechtsorientierter Jugendlicher und beleuchtet hierbei Möglichkeiten sozialpädagogischen Handelns. Neben einer einführenden Differenzierung von gängigen Terminologien, stellt sie mögliche biographische Einflussfaktoren und deren Bedeutung für die Entwicklung rechtsextremer Orientierungen von Jugendlichen dar. Den Schwerpunkt ihrer Arbeit legt die Autorin auf die Sozialisationsprozesse von Heranwachsenden, familiäre Aspekte und die Bedeutung von Peergroups im Leben rechtsorientierter Jugendlicher.

Aus eigener Kraft - Bayern kämpft für einen Traum
Peter Fendt
Bauer Verlag Verlag, 2005

Nach einer Volksabstimmung bereitet eine weibliche Ministerpräsidentin Bayern auf die Souveränität vor: Eine abgedrehte Politik-Fiktion, die unter "ernsthaften" Politikern niemand auch nur anzudenken wagt. Damit startet die unterhaltsame und ideenreiche Geschichte über die ewig bayerische Extrawurst und das unstillbare Bedürfnis nach Eigenstaatlichkeit. Zum Spass? angedacht, weitergestrickt, in einen flüssig-amüsanten Erzählstil gebracht und zu einem überraschenden Ende geschrieben, ist die nette Episode eines bayerischen Alleingangs durchaus impulsgebend. Auch kommt sie ohne den sonst so häufig erhobenen Zeigefinger aus, dass in Bayern nicht nur alles anders, sondern auch besser ist ... oder?

Unter den Augen der Kanzlerin: Kommissar Roll ermittelt
Peter Fendt
Pro Business Verlag, 2008

Deutschland ächzt unter den Folgen der Globalisierung. Immer mehr Arbeitsplätze werden ins Ausland verlagert. Die Armut nimmt zu. Da kommt es zu einer Serie von Attentaten, die die Globalisierung in ihren Grundfesten erschüttert. Eine Gruppe von Terroristen übernimmt handstreichartig die Macht im Lande und führt gezielte Maßnahmen durch, die zur wirtschaftlichen Gesundung des Landes führen. Ein spannender Thriller, der auch wirtschaftspolitische Details enthält, die von der herrschenden Lehrmeinung etwas abweichen. Ein Politkrimi mit abenteuerlichen wirtschaftlichen und politischen Visionen.

Regionale Energieplanung - Ein ökonomisch-ökologischer Optimierungsansatz zur quantitativen Beurteilung energiepolitischer Alternativen einer Region
Heinrich Fendt

München, 1979, 387 Seiten

Energiepolitisches Handeln ist eingebettet in ein komplexes Spannungsfeld von Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit und Zuverlässigkeit, in dem sich keine "perfekte" Strategie abzeichnet. Energiepolitik ist demnach stets Kompromisspolitik, die im Interesse der betroffenen Öffentlichkeit so transparent wie möglich gestaltet werden sollte. Zur sorgfältigen Auswahl von Kompromissstrategien bedarf es quantitativer Planungsmodelle, mit deren Hilfe alternative Entwicklungen unter Berücksichtigung aller bestehenden Systemzusammenhänge bewertet werden können. Ein solches Planungsmodell, das speziell für die regionale Planung konzipiert ist, wird hier vorgestellt und am konkreten Fall der Münchner Stadtregion erprobt.
Der Ansatz wendet sich von einer einseitigen Energieversorgungsplanung hin zu einer ganzheitlichen Planung des gesamten Energiesystems, wodurch die konventionelle Energiebedarfsprognose von einem neuen Prognoseverständnis abgelöst wird. Insofern kommt der Schrift gerade in Zeiten der Energiewende eine ganz besondere Relevanz und Aktualität zu.

Praxisbuch eHealth: Von der Idee zur Umsetzung
Trill R., Fendt H., u.a.

Stuttgart, 2009, 267 Seiten

Die Telematik im Gesundheitswesen erfährt eine kontinuierlich wachsende Bedeutung. 85% der Entscheidungsträger der Leistungsanbieter im deutschen Gesundheitswesen betrachten "eHealth" als wichtigen Wettbewerbsfaktor, 73% sehen darin sogar einen Erfolgsfaktor für den Standort Deutschland. Das vorliegende Buch stellt den Status Quo dar und wagt einen Blick in die Zukunft. Praktiker und Führungskräfte erhalten fundierte Informationen über Anwendungsgebiete dieser neuen Technologie sowie Entscheidungshilfen. Konkrete Anwendungsbeispiele aus der Telemedizin (Radiologie, Kardiologie) runden das Bild ab.

Fachbeitrag: Heinrich Fendt, Szenario Gesundheitssystem 2030

Banking 2.0: Finanzdienstleistungen heute und morgen
Hüthig S.R., Fendt H., u.a.

Wiesbaden, Springer Gabler, 2013, 205 Seiten

Technische Entwicklungen prägen unser Leben und damit auch unsere Gewohnheit, mit Geld und unseren Finanzen umzugehen. Für uns ist es selbstverständlich, über die Geldautomaten auch am Wochenende nahezu überall problemlos an Bargeld zu kommen. Bei einem Gespräch in der Bankfiliale setzen wir voraus, dass der Berater immer die neuesten Daten zu den Finanzprodukten für uns auf dem Bildschirm oder Tablet-PC hat. Und wenn die Rückmeldung zu unserer Online-Kreditanfrage zu lange dauert, werden wir ungeduldig. Banken und Sparkassen treiben technische Entwicklungen also nicht nur, sondern werden auch oft genug von ihnen getrieben. Das BANKMAGAZIN hat seine wichtigsten Veröffentlichungen aus den vergangenen zwei bis drei Jahren zu dem Themenkomplex Banking 2.0 gesammelt und aufbereitet. Einige der beschriebenen Trends werden in Praxis schon eingesetzt, einige wurden verworfen, wieder andere befinden sich in der Einführung oder lassen noch auf sich warten. Eins gilt aber für alle: Sie zeigen, wohin die Reise im Geschäft mit Bankkunden geht.

Fachbeitrag: Heinrich Fendt, Bankless Banking 2030 - Eine Transformationsstory über die Digitalisierung in der Bankenbranche

Grenzüberschreitende Mediation in Zivil- und Handelssachen nach der Richtlinie 2008/52/EG vom 21.5.2008
Philip J.S. Fendt

Hamburg, 2013, 31 Seiten

Die Regelung der Culpa in contrahendo in der Rom II-VO im Vergleich zum gegenwärtigen deutschen internationalen Privatrecht
Philip J.S. Fendt

Hamburg, 2014, 39 Seiten


Sonstiges
Cortina
Audio CD
Fendt-the-Band, April 2004
Die Walküre
Audio Doppel CD
Adam Fendt, ua, April 2000
C/O Talents 02
Sibylle Fendt, ua, 2006
Love Song for the Life of the Mind: An Essay on the Purpose of Comedy
Gene Fendt

2007, 324 p.

 
"Love Song for the Life of the Mind" develops the view of comedy that, the author argues, would have been set out in Aristotle's missing second book of "Poetics". As such it is both a philosophical and a historical argument about Aristotle; and the theory of comedy it elucidates is meant to be trans-historically and trans-culturally accurate. After a preface that sets out the primacy and centrality of mimesis for both individual and societal development, the argument about the dramatic arts begins from a crux in Aristotle's extant analysis of tragedy where he seems to contradict himself on the kind of plot that is the best for tragedy. Gene Fendt argues, against a variety of formalist and intellectualist interpretations, that the only way out of the problem is through reference to the final cause of tragedy as a catharsis of pity and fear. This fundamental tenet of Aristotle's theory of tragedy, the author maintains, is the first clue to understanding comedy, which also must be defined not formally but in reference to its final cause. Fendt argues that the final cause of comedy must be a catharsis of eros and sympathy. In the course of his argument he shows how that catharsis is made available to the excessive, the deficient, and the virtuous members of the audience in Aristophanes' "Acharnians", Shakespeare's "As You Like It" and Stoppard's "Arcadia". The book closes by exploring how this Aristotelian argument might underlie the Symposium's claim that the fine artist of tragedy should also create fine comedy. The book will appeal both to those interested in Aristotle and those interested in dramatic theory and criticism.
Comic Cure for Delusional Democracy: Plato's Republic
Gene Fendt

2014, 289 p.

 
"Gene Fendt's book is a rereading and rethinking of the relation between our passions and our reason in the light of poetic nature of Plato's Republic. It is a book that searches for and sees the unity of the great Platonic work along with the inner relations that exist between city and soul. The 'missing' city of Fendt's argument is, perhaps, indicated in his introductory dedication: Ad majoren civitatis dei gloriam, with its overtones of both Augustine and Ignatius." (James V. Schall, S.J., Georgetown University)
"Fendt offers a fresh reading of the Republic that allows Plato to speak in his own terms-mimetic, dramatic, imagistic, ironic, comedic, and above all therapeutic-rather than imposing an alien, "analytic" problematic on the text. The book unites philosophical insights and verbal sparklers in a manner true to the spirit of Plato himself." (Eric Perl, Loyola Marymount University)
"In this compellingly readable new study, Gene Fendt shows that Plato is well aware that we cannot, as human beings, ever leave the psychic or political cave, nor ever have done with rhetorical persuasive power and the sway of poetic mimesis. Rather, if our cities and souls are to be cured, they must be touched in their force and desire by the wind of the intellect. Fendt's compelling and decisive argument has powerful implications for the re-reading of our western legacy." (Catherine Pickstock, University of Cambridge)
Dear Doubleyou. Eine Liebesgeschichte in Briefen von Doosie
Janet Fendt, Katalin Kemeny
Nymphenburger Verlag, München, 2001
Der Name Fen(d)t und seine Verbreitung in Vergangenheit und Gegenwart
Konrad Fendt, 108 S., Krumbach, 1990
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Die Kriminalgeschichte des Josef Fendt von Neuburg/Kammel - Ein Beitrag zur Kultur- und Familiengeschichte des 18. Jahrhunderts. Krumbach. 1989. 232 Seiten Beim Autor bestellen
Konrad Fendt,  Familie Fendt - Band 1: Die Verbreitung des Namens Fendt.  Die Ahnenliste des Verfassers mit Querverbindungen.  Krumbach. 1984. Beim Autor bestellen
Konrad Fendt,  Familie Fendt - Band 2: Die Fendt von Rieden/Kötz - Die Fendt von Neuburg/Kwmel (mit Halbertshofen und Erisweiler.  Krumbach. 1985. Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 3: Die Fendt von Behlingen (mit Keuschlingen) - Die Fendt von Edelstetten (mit Marbach) - Die Fendt von Ichenhausen - Die Fendt von Langenhasläch (mit Naichen).  Krumbach. 1985.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 4: Die Fendt von Billenhausen (mit Hirschfelden) - Die Fendt von Burg - Die Fendt von Waldstetten (mit Heubelsburg).  Krumbach. 1985.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 5: Die Fendt von Autenried - Die Fendt von Ellzee - Die Fendt von Ober- und Unterwiesenbach und Oberegg - Die Fendt von Wattenweiler (mit Höselhurst).  Krumbach. 1986.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 6: Die Fendt von Goldbach-Hartberg - Die Fendt von Roppelts- hausen - Die Fendt von Schönebach - Die Fendt von Unterrohr.  Krumbach. 1986.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 7: Die Fendt von Ziemetshausen.  Krumbach. 1986.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 8: Die Fendt von Bauhofen Die Fendt von Kleinbeuren - Die Fendt von Muttershofen Die Fendt von Uttenhofen. Krumbach 1986
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 9: Die Fendt von Balzhausen (mit Kirrberg) - Die Fendt von Egenhofen - Die Fendt von Ettenbeuren (mit Reifertsweiler) - Die Fendt von Vorder- und Hinterschellenbach.  Krumbach. 1986.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 10: Die Fendt von Bibertal I (Großkissendorf, Kleinkissendorf, Anhofen, Schneckenhofen, Emmenthal, Happach, Hetschwang) - Die Fendt von Dürrlauingen - Die Fendt von Ried bei Behlingen - Die Fendt von Thannhausen (mit Nettershausen).  Krumbach. 1987.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 11: Die Fendt von Bayersried und Ursberg (mit Premach) - Die Fendt von Bubesheim - Die Fendt von Aichen (mit Bernbach und Ruhfelden) Die Fendt von Ebershausen (mit Seifertshofen und Waltenberg).  Krumbach. 1987.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt, Familie Fendt - Band 12: Die Fendt von Memmenhausen.  Krumbach. 1987
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt,  Familie Fendt - Band 13: Die Fendt von Breitenthal (mit Oberried und Waldhausen) - Die Fendt von Deisenhausen (mit Egathof und Kiesberg) Die Fendt von Nattenhausen - Die Fendt von Krumbach Die Fendt von Aletshausen (mit Wasserberg, Winzer und Gaismarkt). Krumbach. 1987.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt,  Familie Fendt - Band 14: Die Fendt von Attenhausen, Edenhausen (mit Krumbad) und Oberrohr - Die Fendt von Bibertal II (Bühl, Echlishausen, Ettlishiofen, Opferstetten, Silheim) - Die Fendt von Hohen- und Niederraunau - Die Fendt von Obergessertshausen - Die Fendt von Ober- und Unterbleichen - Die Fendt von Lauterbach und Hellersberg - Die Fendt von Rettenbach (mit Harthausen, Remshart und Lüßhof).  Krumbach. 1988.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt,  Familie Fendt - Band 15: Die Fendt vonFreihalden - Die Fendt von Großkötz und Kleinkötz - DieFendt von Günzburg (mit Deffingen, Denzingen, Leinheim,Nornheim, Reisensburg, Riedhausen und Wasserburg) Fendt von Haldenwang Die Fendt von Hausen - Die Fendt von Ried bei Jettingen Die Fendt von Stöffenried. Krumbach.1988.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 16: Die Fendt von Hafenhofen und Eichenhofen - Die Fendt von Kemnat - Die Fendt von Limbach, Großanhausen, Kleinanhausen und Nußlacherhof - Die Fendt von Mindelzell - Die Fendt von Münsterhausen mit Hagenried, Unterhagenried, Reichertsried und Häuserhof - Die Fendt von Oxenbronn - Die Fendt von Röfingen und Roßhaupten - Die Fendt von Waldkirch (mit Mönstetten und Waldkirchermühl) - Die Fendt von Winterbach (mit Delkenmühle und Eisingerhof).  Krumbach. 1988.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 17: Die Fendt von Burtenbach - Die Fendt von Hochwang, Deubach und Ebersbach - Die Fendt von Landensberg und Glöttweng - Die Fendt von Leipheim, Riedheim und Weißingen - Die Fendt von Offingen, Neuoffingen und Landstrost - Die Fendt von Scheppach (mit Allerheiligen, Scheppacher Mühle und Unterwaldbach) - Die Fendt von Schönenberg und Klingenburg - Die Fendt von Waltenhausen, Weiler, Haupeltshofen und Hairenbuch.  Krumbach. 1988.
Beim Autor betellen
Konrad Fendt.  Familie Fendt - Band 18: Die Fendt von Burgau - Die Fendt von Gundremmingen und Schnuttenbach Die Fendt von Jettingen mit Eberstall und Humprechtsmühle Die Fendt von Konzenberg und Mehrenstetten - Die Fendt von Mindelaltheim - Die Fendt von Ober- und Unterknöringen Die Fendt von Rechbergreuthen - Die Fendt von Wettenhausen und Hamerstetten.  Krumbach. 1989.
Beim Autor bestellen
Konrad Fendt.  Die Geschichte der Fendt.  Landkreis Augsburg - Band 1: Die Fendt der Einheitsgemeinde Dinkelscherben (mit Anried, Au, Breitenbronn, Dinkelscherben, Elmischwang, Engertshofen, Ettelried, Fleinhausen, Grünenbaindt, Häder, Holzara, Kühbach, Lindach, Neuhäder, Oberschöneberg, Reischenau, Ried, Saulach, Siefenwang, Schempach, Stadel) Krumbach. 1989.
Beim Autor bestellen